Kulturveranstaltungen

  • Tee- und Kaffeekultur weltweit 2019

    Soll der türkische Tee bernsteinfarben oder eher hasenblutrot sein? Was gilt es bei einer eritreischen Kaffeezeremonie tunlichst zu vermeiden? Diesen und weiteren Fragen gingen die Besucher bei der Veranstaltung „Kaffee- und Teekultur weltweit“ im Rahmen der Stadt(ver)führungen Nürnberg nach. Mesale e.V. öffnete am 22.09.2019 seine Türen zu einer geheimnisvollen Welt des Tee- und Kaffeegenusses in unterschiedlichen Ländern. Auf dem bunten Basar konnten die Besucher Teekreationen aus Kirgistan, Afghanistan, Tunesien und der Türkei kosten. Darüber hinaus konnte man einer eritreischen Kaffeezeremonie beiwohnen oder frisch gebrühten türkischen Mokka probieren. Neben dem Genuss der verschiedenen Tees und Kaffees und der dazu gereichten Speisen erfuhren die Besucher viel Wissenswertes zur Zubereitung und zur kulturellen Bedeutung der Heißgetränke.

     

     

    Hofflohmarkt im Nürnberger Westen

    Zum ersten Mal wurde bei Mesale e.V. ausgiebig gegraffelt! Der Eingangsbereich zu den Einrichtungen in der Hasstraße verwandelte sich am Samstag, den 13.07.2019, in eine wahre Stöberstube und war damit einer der Höfe in Seeleinsbühl, Muggenhof und Eberhardshof, die am diesjährigen Hofflohmarkt im Westen teilnahmen.

    Die Kita Sternenhimmel bot Spielsachen und Kinderfahrzeuge zum Verkauf und deren engagierte Eltern steuerten ein reichhaltiges Kuchenbuffet bei. Aber auch die Fachoberschule war mit reichlich schönem Trödel vertreten. So kam am Ende des Tages eine stattliche Summe zusammen, die dem Kindergarten zugutekommt. Es soll ein Ruheraum für die Kleinen im Untergeschoss entstehen.

     

    Muggeley 2019

    Wie immer bei der Muggeley waren Wetter und Stimmung einfach nur herrlich. Das kunterbunte Bühnenprogramm, die kulinarische Vielfalt und die spannenden Mitmachaktionen begeistern jedes Jahr aufs Neue und locken zahlreiche Besucher in die Wandererstraße.

    Auch Mesale e.V. war wieder dabei und bot türkische Spezialitäten wie Cigköfte, Stiftbörek und Ayran an. Daneben konnten Klein und Groß bei unserer Upcycling-Aktion kreativ werden: Gläser und Dosen, die normalerweise auf dem Müll – bestenfalls im Recyclingcontainer – landen, wurden mit bunten Wollresten umwickelt und zu schicken Stiftesammlern oder hübschen Aufbewahrungsgläsern umgestaltet.

    Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war das Quartiersprojekt „Wir sind bunt, ja klar!“. Unter der Federführung der Stadtteilkoordination entstanden in den Organisationen und Einrichtungen verschiedene Kunstwerke, die als gemeinsames Symbol für Toleranz und Zusammenhalt in der Stadtgesellschaft bunte Hände als Motiv zeigen. Diese Kunstobjekte wurden u. a. auf der Muggeley gestaltet. Bei Mesale entstand so ein Windlicht mit vielen bunten Fingerabdrücken.

    Kärwa trifft Stadtteilfest

    Vor der Dreieinigkeitskirche in Gostenhof wird jedes Jahr Kärwa gefeiert und nun fand auch schon zum dritten Mal – gleich dahinter in der Adam-Klein-Straße – das Stadtteilfest statt. Eine Reihe von Ständen, die zum Informieren oder Mitmachen einluden, sowie ein buntes Bühnenprogramm lockten am 15.06.2019 die Besucher zu diesem bunten Straßenfest.

    Durch die gelungene Kombination aus Kärwa und Stadtteilfest war für jeden etwas dabei: Kulinarisches, Spiel und Spaß, aber auch Wissenswertes rund um den Stadtteil und die dort ansässigen Vereine und Organisationen.

    Mesale e.V. war mit einem Info- und Mitmachstand vertreten. Unter dem Motto „Upcycling“ wurden Einmachgläser und Konservendosen zu bunten Teelichthaltern oder Stiftesammlern umgestaltet. Kreatives Highlight an diesem sonnigen Nachmittag war die Aktion „Wir sind bunt, ja klar!“ für Toleranz und Vielfalt im Nürnberger Westen. Am Mesale-Stand wurde hierfür ein großes Windlicht mit bunten Fingerabdrücken versehen.

    Gemeinsames Fastenbrechen

    Fest etabliert im Mesale-Jahr ist – genauso wie die Weihnachtsfeier – das gemeinsame Fastenbrechen im Ramadan. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Einrichtungen sowie weitere Gäste und Vereinsmitglieder begingen am 24.5.2019 das Iftar in entspannter Atmosphäre. Einen großen Beitrag hierzu hatte Lucia Köhler, die zu Beginn zwei bezaubernde Klavierstücke spielte. Sie besucht die 10. Klasse der Peter-Vischer-Schule und ist langjährige Schülerin bei Renate Herzog, die den Kita-Kindern in der Hasstraße ehrenamtlich Klavierstunden gibt. Im Anschluss folgte ein informativer Beitrag zum Fasten im Ramadan von Nur Sen, aktiv in der Jugendarbeit beim Verein.

    Nach Einbruch der Dunkelheit war es dann soweit, mit einer Dattel wurde das Fasten gebrochen. Ein wichtiger Aspekt im Ramadan ist das Leben von Gemeinschaft. So bot auch dieser Abend die Möglichkeit, mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

     

    Weihnachtsfeier 2018 bei Mesale

    Die Mitarbeiter aller Mesale-Einrichtungen feierten gemeinsam den Jahresabschluss 2018 am Freitag, den 14.12. Der 3. Stock der Fachoberschule wurde dazu festlich dekoriert und auf jeden Gast wartete an seinem Platz ein kleiner selbst gebastelter Engel.

    Zu Beginn mussten weitere Buffettische herangeschafft werden, um die vielen mitgebrachten Speisen überhaupt unterbringen zu können. Doch bevor den Gästen das Buffet offen stand, gab es noch reichlich Programm: Geschäftsführer Oguzhan Altuntas unterstrich in seiner Begrüßungsrede die Dankbarkeit, die er verspüre, wenn wir an solch einem Abend in Frieden zusammensitzen können. Auch Herr Schmidt-Arras, der eine heitere Weihnachtsgeschichte von Erich Kästner zum Besten gab, stimmte in seinem im Anschluss vorgetragenen Gedicht durchaus nachdenklich. Eigens für die Weihnachtsfeier hatte er die Verse gedichtet. Nach einer Klaviereinlage von Leon Oliver Al Forster, einem ehemaligen Kursteilnehmer bei Maximum Fürth, konnten die Gäste beim „Großen Mesale-Quiz“ ihr Wissen über den Verein testen und sich durch einen Gewinn die Startposition am Buffet sichern! Wir möchten uns bei allen Beteiligten für das gelungene Fest bedanken!

         

     

    Kaffee- und Teekultur weltweit 2018

    Zum zweiten Mal beteiligte sich Mesale e.V. am Programm der Stadt(ver)führungen Nürnberg. Der Verein lud am 23.09.2018 zu einem farbenfrohen Basar von Tee- und Kaffeekulturen verschiedenster Regionen der Welt ein. An diesem Nachmittag konnten die Besucher die Heißgetränke aus Tunesien und England, bis hin zu Eritrea, Kirgisistan, Afghanistan und der Türkei probieren und etwas über die Art der Tee- oder Kaffeezubereitung erfahren. Auch von den feinen Speisen, die dazu gereicht werden, durften die Besucher kosten.
    Beim gemeinsamen Kaffee oder Tee fand ein reger Austausch statt. Nicht nur über die Geschichten, die sich rund um den Tee- und Kaffeegenuss in den unterschiedlichen Ländern ranken, sondern auch über die Aktivitäten des Vereins und seiner Einrichtungen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden, die dieses kulturell vielfältige, kulinarische Fest ermöglicht haben.

     

     

  • Kühle Getränke und Heißes vom Grill

    Unterm schattigen Zeltdach ließen es sich die Mitarbeiter der FOS und des Kindergartens sowie dessen Elternbeirat beim Grillfest am 3. Juli 2018 gut gehen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Spielwarenmesse eG, die als Dankeschön für ihre tatkräftige Unterstützung beim Tag “In Aktion” eingeladen waren, verbrachten sie diesen sonnigen Abend. Leckeres vom Grill und vom Salatbuffet, kühle Getränke, saftige Wassermelone und interessante Gespräche – ein rundum gelungener, geselliger Abend.

  • Hofflohmarkt Weststadt

    Engagierte Helfer von Mesale e.V. sammelten schöne Dinge, um sie bei dem Hofflohmarkt in der Nürnberger Weststadt zu verkaufen. Das bfz stellte eine Fläche auf seinem Gelände zur Verfügung, damit die Waren für einen guten Zweck veräußert werden konnten. Bei angenehmem Wetter tauschte man sich nicht nur mit den Standnachbarn des bfz aus, sondern auch mit interessierten Passanten, die das ein oder andere schöne Stück fanden.

  • 10 Jahre Muggeley

    „Miteinander – füreinander“ – seit 2009 ist dies das Motto des Stadtteilfests Muggeley, wo Jahr für Jahr die Bewohner der Stadtteile Muggenhof, Eberhardshof, Doos und Leyh zusammenkommen und in einem bunten Programm die Besucher in die kulturelle Vielfalt des Nürnberger Westens zu entführen.
    Als Schule, die sich interkulturelle Verständigung und Engagement auf die Fahnen geschrieben hat, war die Fachoberschule auch in diesem Jahr am Sonntag, den 17. Juni 2018, mit einem Stand vertreten. Gemeinsam mit dem Elternbeirat des Kindergartens Sternenhimmel wurden internationale Köstlichkeiten und Mitmachaktionen für Kinder angeboten. Ein großer Spaß für Standbetreiber und -besucher – und ein toller Ansporn sich auch im nächsten Jahr wieder bei der Muggeley zu engagieren!

  • Iftar 2018

    Während des Fastenmonats Ramadan treffen sich Muslime traditionell nach Sonnenuntergang um miteinander Iftar, das Fastenbrechen, zu zelebrieren. Am 8. und 9. Juni 2018 lud der Mesale e.V. in Kooperation mit dem interkulturellen Dialogzentrum IDIZEM Nordbayern e.V. daher Freunde und Angestellte der Einrichtungen ein, dieses Fest gemeinsam zu begehen. Im entspannten Rahmen trafen sich Muslime sowie Vertreter der christlichen Kirchen zu einer Feier, bei der das freundschaftliche Miteinander der Religionen ebenso im Zentrum stand wie der gegenseitige Austausch und natürlich das leibliche Wohl der geladenen Gäste. Großer Dank gilt dabei den fleißigen Köchinnen und den geladenen Referenten, Herrn Volker Zuber und Nihat Er, die durch ihren Einsatz ganz besonders dazu beigetragen haben, einen angenehmen Abend zu gestalten.

  • Stadtteilfest Gostenhof

    Vor der Dreieinigkeitskirche feierte man Kärwa und dahinter wurde die Adam-Klein-Straße zur Bühne für das Stadtteilfest 2018. Durch die gelungene Kombi war für jeden etwas dabei: Kulinarisches, Spiel und Spaß, aber auch Wissenswertes rund um den Stadtteil und die dort ansässigen Vereine und Organisationen.

    Mesale e.V. war mit einem Infostand vertreten und stellte Kindern und Jugendlichen den Wettbewerb „Mein Nürnberg – Zeig mir deinen Stadtteil“ vor. Die Nachwuchskünstler konnten vor Ort ihre Eindrücke festhalten und so direkt beim Wettbewerb mitmachen.

  • Weihnachtsfeier aller Einrichtungen

    Um den Jahresabschluss 2017 feierlich zu begehen, trafen sich das Personal aller Einrichtungen, der Eltern- sowie Schulbeirat der FOS und einige Mitglieder des Vereins am 20. Dezember zum gemeinsamen Weihnachtsessen. Der Abend bot nicht nur ein liebevoll zusammengestelltes Büffet mit warmen Speisen und Desserts, sondern auch musikalische Unterhaltung am Klavier. Conny Ruppert und Renate Herzog vom Kiga Hasstraße spielten vierhändig. Renate Herzog nahm uns anschließend mit auf eine musikalische Reise durch Europa und Leon Oliver Al Forster, ein Sprachkursteilnehmer von Maximum Fürth, rundete mit seinen Klavierstücken den Abend ab.
    Neben einer Begrüßungsrede von Herrn Altuntas, dem Geschäftsführer des Vereins, und einer – wie gewöhnlich – schön unkonventionellen Weihnachtsgeschichte von Herrn Schmidt-Arras, dem stellvertretenden Schulleiter, freuten sich die Gäste über die kleinen und größeren Weihnachtsgeschenke. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das gelungene Fest!
  • Stadt(ver)führungen 2017 – Tee- und Kaffeekultur weltweit

    Zum ersten Mal beteiligte sich Mesale e.V. am Programm der Stadt(ver)führungen. Der Verein zeichnet sich besonders durch seine kulturelle Vielfalt aus. Was würde also besser passen, als diese Vielfalt mit einer kulinarischen Veranstaltung zu präsentieren?

    In diesem Sinne lud Mesale am 24. September zu einem bunten Basar von Tee- und Kaffeekulturen verschiedenster Regionen der Welt ein. Insgesamt weit über 500 Tassen Kaffee oder Gläser Tee wurden den etwa 130 Besuchern an diesem Nachmittag serviert. Sie erfuhren etwas über die Art der Tee- oder Kaffeezubereitung in Tunesien und England, bis hin zu Eritrea, Kirgisistan und der Türkei. Neben der Verkostung der vielfältigen Tee- und Kaffeevariationen konnten die Besucher auch die feinen Speisen probieren, die zum Tee gereicht wurden.




  • Dialog-Dinner 2017

    In Kooperation mit dem interkulturellen Dialogzentrum IDIZEM e.V. lud Mesale e.V. am 23. Juni 2017 zum Dialog Dinner ins Hotel Victoria in die Nürnberger Innenstadt. Mit einem Vortrag zum Ramadan, mit Gesang und Rezitation wurde auf das Fastenbrechen eingestimmt.



  • Tag der offenen Gesellschaft

    Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Also beteiligte sich Mesale e.V. am 17. Juni 2017, dem Aktionstag der Initiative „Die offene Gesellschaft“ und machte mit einem großen Transparent am Eingangstor des Vereins darauf aufmerksam, dass man hier das „Ja!“ zur offenen Gesellschaft betont.

    Die Jugendlichen der interkulturellen Wohngruppe sowie der Kindergarten von Mesale e.V. haben das Transparent gemeinsam gestaltet, um zu zeigen, dass wir uns für Demokratie und ein respektvolles Zusammenleben stark machen.


  • Iftar bei Mesale e.V.

    Zum Fastenbrechen wurden Mitarbeiter des Vereins sowie viele weitere Gäste am Freitag, den 16.06.2017 in der Aula der Fachoberschule begrüßt. Das gemeinsame Abendessen in angenehmer Atmosphäre war ein gelunger Ausklang am Ende der Arbeitswoche.


  • Iftar Maximum Nürnberg 2017

    Am 10.06.2017 fand das Iftar (Fastenbrechen ) in den Räumlichkeiten der Nachhilfe- und Sprachschule Maximum in Nürnberg statt. 50 KursteilnehmerInnen aus den laufenden Intergrationskursen waren zu Gast und zelebrierten das gemeinsame Essen nach Sonnenuntergang.


  • Fastenbrechen Kita Alexanderstraße 2017

    In der Kindertagestätte Sternenhimmel in der Alexanderstraße fanden sich am 9. Juni 2017 das Personal, Eltern und Vereinsmitglieder ein und begingen gemeinsam das Fastenbrechen in feierlicher Atmosphäre.


  • Stadtteilfest Muggeley

    Unter strahlendem Sonnenschein fand am 21. Juni 2017 zum neunten Mal die Muggeley statt. Diesmal war Mesale e.V. als Verein mit frischen Waffeln, Cigköfte und einem Wissensquiz für Jung und Alt vertreten. Der Andrang auf die frisch zubereiteten Speisen war groß, aber auch besonders viele Kinder scharten sich um den Infostand, um die Quizfragen zu beantworten.


  • Kulturfest am Paradiesbrunnen

    Sommerfeste, Musikevents, Kermes – Mesale e.V. verleiht kultureller Vielfalt durch verschiedenste Kulturveranstaltungen Ausdruck. 2015 konnte man dies am Fürther Paradiesbrunnen, direkt im Herzen der Wissenschaftsstadt, miterleben. Zahlreiche Besucher, darunter der Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung, erfreuten sich an Tanz und Gesang, Ebru-Malerei sowie an einem kulinarisch vielfältigen Angebot.


  • Interkulturelles Frühstück

    In der Fürther Sprachschule Maximum organisierten die Mitglieder von Mesale e.V. ein buntes Frühstück für geflüchtete Familien.